Akademie für Stressprävention
Newsletter
Karriere

NMT München - Neuro-physiologische Messung & Trainingstherapie als Weiterentwicklung der Biofeedbackmethode

 

NMT – Therapie-Training

Ihre Stress-Ampel steht auf Gelb/Rot oder Rot.

        ampel-gelb-rot      ampel-rot

Bei Ihnen liegt eine klar diagnostizierte, stress induzierte Erkrankung vor wie z.B.
  • Burn-out Syndrom
  • Erschöpfungs-Syndrom
  • Angsterkrankungen
  • Somatisierungs-Störung
  • Belastungsstörung/Anpassungsstörung
um nur einige der häufig auftretenden Krankheitsbilder zu nennen.
Anhaltender Dys-Stress, aber insbesondere eine seine fehlgeleitete Verarbeitung  ist ein ernsthaftes Risiko für Ihre Gesundheit und Wohlbefinden.
 
Ihr Stress-Risiko Profil oder eine andere medizinische Indikation legen Ihnen nahe, ein therapeutisch begleitetes Training zu absolvieren, in welchem Sie lernen, Ihre (verkörperten) Gehirnaktivitäten und damit Ihr subjektives Empfinden, über die Zeit in eine heilsame Richtung zu formen. Das bedeutet, dass Sie sich paralell in unserer oder einer anderen therapeutischen Einrichtung in psychotheraapeutischer/ psychosomatischer Behandlung befinden.
 
Wir sind der festen Überzeugung, dass heilsame Therapie bei stress-induzierten Erkrnakungen idealerweise auf 2 Säulen basiert:Der Beziehungsgestaltung zwischen Patient und Therapeut und dem begleitenden Therapie-Training.
 
Wie Sie vielleicht eingangs bereits gelesen haben, stehen unser Gehirn, unser ganz persönliches Empfinden und Wahrnehmen sowie unsere von Geburt an gelernten, sowie die späteren und gegenwärtigen Erfahrungen in einer ständigen Wechselbeziehung. Diese gelernten Erfahrungen formen sich durch ständige Wiederholung zu fest vernetzten Schaltkreisen in unserem Gehirn und bestimmen damit nicht nur die Art und Weise, wie wir mit Stress umgehen und welche Art von Stressreaktionen wir zeigen, sondern prozessieren auch die Funktionsweise des Gehirns selber.
Doch die gute Nachricht ist, dass diese Schaltkreise durch Training neu und heilsam vernetzt werden können.  Und wie jedes Training benötigt auch das NMT-Training Zeit, Regelmäßigkeit und Disziplin.
 
Heutzutage ist das Training unseres Körpers oder die Pflege von Wohnung, Wartung von Auto, Kleidung etc. für viele Menschen selbstverständlich geworden und wird mit z.T. erheblichem Zeitaufwand kultiviert.
Aber noch  kommen nur wenige Menschen auf die Idee, dass unser Geist und unsere Psyche genauso Pflege und Training benötigen.  Erst wenn der Leidensdruck hoch genug ist, drängt sich häufig die Notwendigkeit auf, sich mit seinem seelischen Erleben auseinanderzusetzen.
Aber woher sollten wir es auch wissen? Selten werden uns Theorie noch Praxis der Selbst-Reflexion und -Wahrnehmung oder gar der Selbst-Regulation gelehrt oder vorgelebt. Dabei basiert die Fähigkeit zur Selbst-Regulation – schon allein aufgrund der Neuroanatomie unseres verkörperten Gehirns- auf einer fundierten Selbst-Wahrnehmungs-Kompetenz.
 

Subjektives Empfinden, soziale Umwelt und ihre neuro-biologischen Korrelate

 

schach-matt-jpg

 
Unser Nervensystem kann auf die    
beständige Anhäufung von alltäglichen 
kleinen Anforderungen, Konflikten und
Sorgen, ja sogar auf chronische
Unterforderung ähnlich reagieren wie auf
große Krisen und Traumata.  Ist das i
individuell sehr unterschiedlich offene
Stress-Toleranzfenster erst einmal dauerhaft
überschritten, folgt eine Kaskade an
körperlichen, emotionalen und mentalen
Stress-  Reaktionen, welche zu einem 
deutlichen Leidensdruck
und erheblichen Funktionseinbußen führen  
können.

 

 

Diese Entwicklung zeigt sich nicht nur in Ihrem subjektiven Empfinden, Wahrnehmen und Verhalten, sondern auch in neuro-biologischen Korrelaten und Mustern. In der Triade aus subjektivem Erleben, sozialer Interaktion und biologischen Parametern, sind jedoch nur letztere objektiv messbar.  Es ist daher wenig nachvollziehbar, dass die Einbeziehung objektiver Daten in der Psychotherapie bisher so wenig Raum eingenommen hat, obwohl die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse dies nahelegen.

Entwickelt unter fachkundiger Expertise und Erfahrungen der letzten Jahre, haben wir die essentiell wichtigen Erkenntnisse und Forschungsergebnisse aus Psychosomatischer- und Stress-Medizin, Psychotherapie, Entwicklungspsychologie, Neurobiologie, körperorientierter und kontemplativer Verfahren im NMT zu einem neuartigen integrativen Ansatz geformt.


Es gliedert sich in insgesamt 2 Module:

 

1. Basismodul

2. Kernmodul

 

Während es im Basismodul darum geht, die notwendigen Fähigkeiten zu entwickeln und zu trainieren, welche unser Gehirn bestmöglich auf die Etablierung und Aktivierung neuer, heilsamer psycho-somatischer Schaltkreise vorbereitet, dient das Kernmodul   dazu, sich mit den jeweils ganz spezifischen, individuellen Dys-Stressoren auseinanderzusetzen. Diese Dys-Stressoren stehen in direktem krankheitsstiftendem und – aufrechterhaltenem Zusammenhang mit gelernten (habituierten) neuronalen Schaltkreisen.

 

gehirne


Das  gesamte NMT-Therapie-Training folgt dabei einer klaren Didaktik:

  • Von der theoretischen Wissensvermittlung zum praktischen Üben

  • Vom Einfachen und Generischen zum Komplexen und Spezifischen

  • Vom Vor- und Unbewussten zum Bewussten

NMT zeichnet sich als messbare medizinische Leistung über einen klar definierten Therapieumfang aus. Das integrative NMT-Verfahren stellt damit in mehrfacher Hinsicht einen medizinischen und therapeutischen Fortschritt gegenüber herkömmlichen Behandlungsverfahren im Einzelsetting dar.
Unser, auf hohem technischen Niveau, ausgestattetes NMT-Labor erlaubt überdies die Simulation realer Lebensbedingungen im therapeutischen Raum bei gleichzeitiger Gewährleistung individual-spezifischer Behandlung des einzelnen Patienten.