Akademie für Stressprävention
Newsletter
Karriere

NMT München - Neuro-physiologische Messung & Trainingstherapie als Weiterentwicklung der Biofeedbackmethode

 

 

NMT – Präventionstraining "Smart-Resilienz©"

Ihre Stress-Ampel steht auf grün, grün/gelb oder gelb.

           praev

  • Sie entscheiden sich, aus persönlicher Selbstfürsorge, krankheitsstiftendem chronischen Dys-Stress vorzubeugen,
  • oder es liegt bei Ihnen eine primär körperliche, aber durch Dys-Stress verstärkte Krankheit vor,
  • oder Sie Sie möchten im Zuge einer rehabilitativen Maßnahme (z.B. nach Aufenthalt in psychosomatischer Klinik) Ihre Stress-Resilienz ambulant nachhaltig verbessern,
  • oder Sie haben eine Psychotherapie beendet und benötigen nun praktische „Techniken“ an die Hand, welche Ihnen den Transfer in den Alltag erleichtern und einem Rückfall vorbeugen, dann finden Sie nachfolgend die wichtigen Informationen über Inhalt, Ablauf & Kosten unseres Präventionstrainings „Smart-Resilienz“.

 

NMT Smart-Resilienz©

Science supported Wissenschaftlich gestützt
Monitored Unter Einbezug objektiver, messbarer Daten  (Bio – Monitoring)
Applied Von praktischem Nutzen, anwendbar und in den Alltag transferierbar
Regenerative (v. lat. regeneratio = Neuentstehung)
Training Erlernbar durch Wiederholung (= Übung)

 

 

Wie jeder weiß, kann das Grundniveau körperlicher Fitness, Stärke und Wohlbefindens durch ein gut strukturiertes Training deutlich gesteigert werden. Analog kann durch ein ebenso strukturiertes Training das psychische Befinden und Wohlergehen, sowohl subjektiv (individuell spürbar) als auch objektiv (messbar durch bestimmte neuro-psycho-physiologische Parameter) signifikant gesteigert werden.
 
Im Smart-Resilienz Basismodul wird Ihnen grundlegendes theoretisches Wissen über die Stress- vermittelnden Systeme, Ursachen von Dys-Stress- und dessen psychische und physische Auswirkungen sowie neuro-biologische Grundlagen der Stressbewältigung und Resilienz vermittelt. Schwerpunkt bilden jedoch die praktischen Übungs-Einheiten. Hier lernen wir, wie wir unser Bewusstsein gezielt trainieren und einsetzen können, um unsere (verkörperten) Gehirnaktivitäten und damit unser subjektives Empfinden, in eine resiliente Richtung zu formen. Begleitet wird dieses Basistraining von Kontroll-Messungen (Bio-Monitoring), welche dazu dienen, objektive und vergleichbare Daten zu erheben und mithin der Qualitätskontrolle dient.   
 
 
1-license-brain Denn:                                                                                   
 
Unser subjektives Empfinden und Bewusstsein haben ein biologisches Pendent.                              Man kann auch sagen, dass unser Nervensystem im Gehirn & Körper das Organ unserer Psyche ist. Diese  sensible und oftmals nicht bewusste Wechsel-beziehung wird zudem durch unsere Interaktion mit der jeweilig persönlichen (sozialen) Umwelt sowie durch unsere gelernten Erfahrungen maßgeblich beeinflusst.
 
Hierbei ist jedoch alleine die Funktions- und Reaktionsweise unseres Nervensystems, welches der biologische Mediator all dieser Prozesse ist, objektiv erfassbar. Diese objektiven Daten mit einzubeziehen ist nicht nur sinnvoll, sondern notwendig, um individuelle Anfälligkeit für und Reaktionsweise auf Stress, sowie Verlaufs- und Erfolgskontrolle des „Stress-Managements“ auf eine transparente und nachvollziehbare Weise darzustellen. 
 

 

 

Ablauf & Kosten

Das Training findet in Einheiten von jeweils max. 5 Personen statt.
Es umfasst  insgesamt (ohne Risiko-Profilerstellung) 10 Übungseinheiten zu je ca. 60-70 min, welche 1 x wöchentlich stattfinden. Die genauen Termine für 2017 finden Sie zeitnah auf unserer Website.

Inhalte :

  • Theoretische Wissensvermittlung entsprechend der neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse
  • Übende Verfahren zur Schulung  einer bewussten Selbstwahrnehmung- und Selbstregulation unter begleitendem Bio-Monitoring.
  • Besprechung und Auswertung der begleitenden Kontrollmessungen.
  • Unterrichtsmaterial und Anleitungen für das nachhaltige Üben zu Hause und den Transfer in den Alltag.  

Kosten :

Das gesamte Training über die 10 Einheiten, inklusive Unterrichtsmaterial, kostet Euro 600,-.                Das Training ist eine Präventivleistung und wird daher momentan nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Möglicherweise bezuschusst Ihre gesetzliche Krankenkasse aber diesen Trainingskurs, sofern eine medizinische Indikation, beispielsweise von Ihrem Hausarzt vorliegt.